Zero waste zeigt Wirkung

Heute wurde unsere Mülltonne wieder geleert. Zum ersten Mal, seit ich denken kann, war sie nur gut zur Hälfte gefüllt. Einen großen Anteil hat natürlich noch unser Katzenstreu, hier habe ich noch keine Zero-Waste-Alternative gefunden. Unser Restmüll jedoch ist bereits deutlich reduziert.

Im Gelben Sack befinden sich nur noch ein paar Verpackungen, der dürfte uns wohl bis Ende des Jahres reichen. Wir verbrauchen natürlich noch verpackte Dinge, die wir in Vorrat haben. Daher fällt noch eine geringe Menge Verpackungsmüll an. Da wir beim Einkauf jetzt aber konsequent auf eine möglichst geringe oder wo möglich vollständige Verpackungsfreiheit achten, wird sich unser Verpackungsmüll in Zukunft nahezu auf Null reduzieren.